Letztes Update am Fr, 09.11.2018 09:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse startet tiefer - ATX minus 0,43 Prozent



Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Freitag mit tieferer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 3.209,73 Zählern um 13,88 Punkte oder 0,43 Prozent unter dem Donnerstag-Schluss (3.223,61). Bisher wurden 350.416 (Vortag: 215.421) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Marktbewegende Impulse waren zum Wochenschluss zunächst rar. Die Vorgaben aus Übersee zeigten sich durchwachsen. Auf den asiatischen Märkten lasteten schwache Daten aus China, während es in den USA im Anschluss an die gestrige Notenbankentscheidung nur wenig Bewegung zu sehen gegeben hatte.

Die US-Notenbank Fed hatte bei ihrer gestrigen Sitzung den Leitzins wie erwartet unverändert gelassen und damit nicht für Überraschungen gesorgt. Zudem haben die Währungshüter erneut eine Zinserhöhung im Dezember angedeutet.

In Wien zogen BAWAG erneut um 0,70 Prozent auf 40,16 Euro an. Bereits am Vortag hatten die Papiere nach Vorlage von Zahlen mehr als drei Prozent dazugewonnen. Die Bank hatte zuvor für das dritte Quartal zweistellige Gewinnzuwächse vermeldet.

Dagegen gaben Wienerberger nach den gestrigen Kursgewinnen wieder um 1,79 Prozent auf 20,82 Euro nach. Am Donnerstag waren die Aktien nach Zahlen um mehr als sechs Prozent angesprungen.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA114 2018-11-09/09:24




Kommentieren