Letztes Update am Fr, 09.11.2018 09:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Messerangriff in Melbourne - Täter von Polizei niedergeschossen



Melbourne (APA/dpa) - Bei einem Messerangriff in der Innenstadt der australischen Millionenmetropole Melbourne ist am Freitag mindestens ein Mensch getötet worden. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei niedergeschossen. Mindestens zwei weitere Menschen wurden verletzt.

Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es nach Angaben der Polizei nicht. Das Verbrechen ereignete sich in einem Geschäftsviertel, in dem zahlreiche Passanten unterwegs waren.

Der Angriff wurde von mehreren Augenzeugen auf Handy-Videos gefilmt. Zu sehen ist, wie ein Mann in der Nähe eines brennenden Autos mit einem Messer auf mehrere Beamte in Uniform losgeht, bevor er niedergestreckt wird. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde er dann ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei „kritisch“. Augenzeugen berichteten auch von mehreren Explosionen.

Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar. Polizeisprecher David Clayton sagte: „Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind keine Hinweise auf Terrorismus bekannt.“ Die Gegend rund um das ausgebrannte Auto in der normalerweise sehr belebten Bourke Street wurde weiträumig abgesperrt.




Kommentieren