Letztes Update am Fr, 09.11.2018 09:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag im Minus



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Freitag im Frühhandel im Minus präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3.211,18 Punkten nach 3.223,61 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Minus von 12,43 Punkten bzw. 0,39 Prozent.

Marktbewegende Impulse waren zum Wochenschluss zunächst rar. Die Vorgaben aus Übersee zeigten sich durchwachsen. Auf den asiatischen Märkten lasteten schwache Daten aus China, während es in den USA im Anschluss an die gestrige Notenbankentscheidung nur wenig Bewegung zu sehen gegeben hatte.

Die US-Notenbank Fed hatte bei ihrer gestrigen Sitzung den Leitzins wie erwartet unverändert gelassen und damit nicht für Überraschungen gesorgt. Zudem haben die Währungshüter erneut eine Zinserhöhung im Dezember angedeutet.

In Wien zogen BAWAG erneut um 1,96 Prozent auf 40,66 Euro an und standen damit im ATX an erster Stelle. Bereits am Vortag hatten die Papiere nach Vorlage von Zahlen mehr als drei Prozent dazugewonnen. Die Bank hatte zuvor für das dritte Quartal zweistellige Gewinnzuwächse vermeldet.

Gleich dahinter rangierten Erste Group mit plus 1,19 Prozent auf 36,71 Euro. Raiffeisen verloren dagegen im Frühhandel moderate 0,28 Prozent auf 25,05 Euro.

Dagegen gaben Wienerberger nach den gestrigen Kursgewinnen wieder um 1,32 Prozent auf 20,92 Euro nach. Am Donnerstag waren die Aktien nach Zahlen um mehr als sechs Prozent angesprungen.

Ans Ende der Kurstafel sackten jedoch voestalpine mit minus 4,81 Prozent auf 30,46 Euro ab. In den Kollektivvertragsverhandlungen in der Metaller-Branche ist es in der Nacht auf Freitag zu keiner Einigung gekommen. Ab Montag werden daher Warnstreiks in Betrieben der Metalltechnischen Industrie (FMMI) stattfinden. Dafür werden zuletzt lediglich unterbrochene Betriebsversammlungen wieder aufgenommen.

Der ATX Prime notierte bei 1.618,87 Zählern und damit um 0,39 Prozent oder 6,37 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich 14 Titel mit höheren Kursen, 20 mit tieferen und einer unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 537.980 (Vortag: 419.392) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 15,81 (11,56) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA134 2018-11-09/09:55




Kommentieren