Letztes Update am Fr, 09.11.2018 11:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


65-Jähriger bei Überfall in St. Pöltner Lokal verletzt



St. Pölten (APA) - Nach einem Überfall auf einen Angestellten in einem Lokal im Stadtzentrum von St. Pölten sucht die Polizei per Phantombild nach dem Täter. Der Mann schlich sich laut Aussendung durch den offenen Lieferanteneingang hinein, schlug den 65-Jährigen vorübergehend bewusstlos und riss einen Wandtresor aus der Verankerung. Der Mitarbeiter überraschte den Kriminellen, der in Folge ohne Beute flüchtete.

Gesucht wird nach einem rund zwei Meter großen, durchtrainierten Mann. Er hatte das Lokal in der Wiener Straße am Dienstag gegen 7.15 Uhr betreten, den Angestellten mit der Faust attackiert und den Schankbereich durchsucht. Als der 65-Jährige hinterherkam, griff ihn der Unbekannte erneut an, wodurch das Opfer kurz das Bewusstsein verlor. Der Täter machte sich anschließend am Safe in den Büroräumlichkeiten zu schaffen. Als er den herausgerissenen Wandtresor öffnen wollte, wurde er erneut vom Beschäftigten überrascht und griff diesen mehrmals an. Der Täter flüchtete kurz nach 8.00 Uhr durch den Lieferanteneingang in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde mit Verletzungen ins Universitätsklinikum St. Pölten transportiert.

Der Gesuchte wurde als ungefähr 27 Jahre alt, um die 130 Kilo schwer und als südländischer Typ beschrieben. Er hat kurze schwarze Haare und einen gepflegter Dreitagesbart mit rasierten Koteletten. Der Unbekannte trug eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans und weiße Turnschuhe. Er sprach „Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent“, hieß es in der Aussendung. Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Stadtpolizeikommando St. Pölten - Kriminalreferat (Tel.: 059133-35-3333) erbeten.




Kommentieren