Letztes Update am Fr, 09.11.2018 12:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Biathlon: Weltverband arbeitet mit Antidoping-Agentur zusammen



Salzburg (APA/dpa) - Der Biathlon-Weltverband IBU weitet seine Initiativen im Kampf gegen Doping aus. Am Freitag gab der Verband die Zusammenarbeit mit der International Testing Agency (ITA) bekannt. Die unabhängige Agentur wird die IBU bei der Umsetzung ihres Anti-Doping-Programms unterstützen. Die genauen Inhalte der Vereinbarung sollen in den nächsten Wochen publik gemacht werden.

Die ITA ist nach eigenen Angaben eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Lausanne. Sie bietet internationalen Verbänden und Anti-Doping-Organisationen unterschiedliche Dienstleistungen im Anti-Doping-Kampf an. „Unsere Partnerschaft mit der ITA ist der jüngste Beweis für unser Engagement, robuste und unabhängige Anti-Doping-Programme bereitzustellen, die einen sauberen Biathlon gewährleisten. Der Schutz sauberer Athleten und die Schaffung gleicher Wettbewerbsbedingungen sind für die IBU von zentraler Bedeutung“, sagte der neue IBU-Präsident Olle Dahlin.




Kommentieren