Letztes Update am Fr, 09.11.2018 15:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gewichtheben: Sargis Martirosjan bei WM im Reißen nur Zehnter



Aschchabad (APA) - Sargis Martirosjan hat bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Aschchabad (Turkmenistan) seine kleine Außenseiterchance auf eine Medaille im Reißen nicht nützen können. Der Europameister in dieser Disziplin erwischte in der Gewichtsklasse bis 109 Kilogramm keinen guten Tag und wurde mit 179 kg nur Zehnter.

Im Stoßen kam der ÖGV-Athlet auf für ihn solide 210 (17.), gesamt ergab das mit 389 den 13. Rang. Damit stellte er seine beste Leistung aus dem Jahr 2016 ein. Zweikampf-Gold ging an den Armenier Simon Martirosyan mit 435, dieser setzte sich auch im Stoßen mit dem neuen Weltrekord von 240 durch. Das Reißen ging überraschend an den Chinesen Yang Zhe mit 196.

Der 32-jährige ÖGV-Athlet Martirosjan startete alles andere als wunschgemäß in den Bewerb, er scheiterte im Reißen am Anfangsgewicht und brachte auch den zweiten Versuch nicht in die Wertung. Im dritten schaffte er 179. Die Bronzemedaille wurde mit 190 kg vergeben, das sind fünf Kilo mehr als der österreichische Rekord. „Bei mir war viel Pech dabei, aber da hätte ich auch bei einem perfekten Wettkampf heute nicht mithalten können“, wusste Sargis Martirosjan.




Kommentieren