Letztes Update am Fr, 09.11.2018 17:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt deutlich schwächer



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Freitag deutlich schwächer geschlossen. Der WIG-30 fiel um satte 1,53 Prozent auf 2.530,73 Punkte. Der breiter gefasste WIG verlor 1,27 Prozent auf 56.924,39 Zähler.

In einer negativen internationalen Börsenlandschaft ging auch der polnische Aktienmarkt mit klaren Verlusten ins Wochenende. Vor dem Wochenende grenzten die Anleger somit die Risikobereitschaft ein.

Eine Branchenbetrachtung zeigte in Warschau vor allem Werte aus dem Finanzbereich auf den Verkaufslisten der Anleger weit oben. Die Papiere der Alior Bank büßten 6,2 Prozent an Kurswert ein. Bank Zachodni rutschten 4,5 Prozent tiefer. Die Titel der führenden polnischen Bank PKO verbilligten sich um ein Prozent.

Gegen den schwachen Trend konnten sich hingegen PKN Orlen stemmen. Die Aktien des größten polnischen Ölunternehmens gewannen 2,6 Prozent an Wert.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA492 2018-11-09/17:41




Kommentieren