Letztes Update am Fr, 09.11.2018 19:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Waldbrände in Kalifornien - Offenbar Todesopfer



Los Angeles (APA/dpa) - Bei den Waldbränden in Kalifornien hat es nach Angaben der Behörden Tote gegeben. Man wisse, dass es Todesopfer gegeben habe, habe aber noch keine Zahl, sagte Katastrophenschutzleiter Mark Ghilarducci am Freitag auf einer Pressekonferenz. Er bezeichnete das Ausmaß der Zerstörung durch die Brände als „herzzerreißend“. 157.000 Menschen mussten demnach ihre Häuser verlassen.

In dem Bundesstaat an der Westküste der USA wüten mehrere Waldbrände. Im Norden brannte am Freitagvormittag (Ortszeit) bereits eine Fläche von rund 28.000 Hektar. Nach Darstellung der Behörden waren im Bezirk Butte County 15.000 Häuser von den Flammen bedroht. Auch im Süden gab es zwei größere Feuer.




Kommentieren