Letztes Update am So, 18.11.2018 03:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA helfen APEC-Gastgeber Papua-Neuguinea bei Ausbau von Stromnetz



Port Moresby (APA/dpa) - Die USA haben zusammen mit Japan, Australien und Neuseeland dem diesjährigen APEC-Gastgeber Papua-Neuguinea Hilfe beim Ausbau des kaum entwickelten Stromnetzes zugesagt. Am Rande des Asien-Pazifik-Gipfels in der Hauptstadt Port Moresby unterzeichneten die fünf Länder am Sonntag ein entsprechendes Abkommen.

Der Inselstaat Papua-Neuguinea mit seinen etwa acht Millionen Einwohnern ist das ärmste aller 21 Mitglieder der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC). Derzeit sind nur 13 Prozent der Bevölkerung an die Stromversorgung angeschlossen. Ziel ist es, diese Zahl bis 2030 auf 70 Prozent zu steigern.

Im Pazifik-Raum ist derzeit vor allem China mit kreditfinanzierten Infrastrukturprojekten um einen größeren Einfluss bemüht. US-Vizepräsident Mike Pence hatte der Volksrepublik am ersten Gipfeltag vorgeworfen, kleinere Staaten damit in die Abhängigkeit treiben zu wollen.




Kommentieren