Letztes Update am So, 18.11.2018 10:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


16-Jährige verübten in Vorarlberg schweren Raub



Bregenz (APA) - Zwei 16-Jährige werden sich in Vorarlberg vor Gericht wegen Raubes zu verantworten haben. Die Geständigen hatten laut Polizei in der Nacht auf Samstag eine Auseinandersetzung mit weiteren jungen Männern. Einer von ihnen erzwang durch ein vorgehaltenes Messer von einem 21-Jährigen die Herausgabe von Geld.

Die Beute war mit zehn Euro gering, doch den Jugendlichen droht eine mehrjährige Haftstrafe, da es sich durch die Begleitumstände strafrechtlich um schweren Raub handelte. Vorausgegangen war eine verbale Auseinandersetzung vor einem Lokal in der Bregenzer Innenstadt. Dort hatte sich eine fünfköpfige Gruppe im Alter zwischen 17 und 21 Jahren aufgehalten, als einer der 16-Jährigen auf sie zuging und angeblich durch das Lachen der anderen provoziert worden sei.

Der 16-Jährige folgte der Gruppe bis auf einen Parkplatz und verpasste dort einem 21-Jährigen eine Ohrfeige. Während dieser Auseinandersetzung, so die Polizei, war ein zweiter 16-Jähriger hinzugekommen, der schließlich ein Butterfly-Messer zog. Die beiden Tatverdächtigen wurden eine halbe Stunde später von der Polizei festgenommen, das Messer wurde sichergestellt. Verletzt wurde niemand.




Kommentieren