Letztes Update am So, 18.11.2018 21:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Metaller-KV - Arbeitgeber: Paket ist Anerkennung für Arbeitnehmer



Wien (APA) - „Das Paket ist eine klare Anerkennung für unsere Arbeitnehmer“, kommentierte der Sprecher der Arbeitgeberverhandler, Christian Knill, den Abschluss im Metaller-KV für die Metalltechnische Industrie (FMTI). Die Entgelterhöhung liege deutlich über der Inflation.

Chefverhandler Veit Schmid-Schmidsfelden (Fertinger) hob die „signifikante Erhöhung der Lehrlingsentgelte“ hervor. „Auch bei den Nachtzulagen in der Schichtarbeit kommt es in den kommenden Jahren zu einer überproportionalen Erhöhung.“ Zudem gehe das Flexibilitätsmodell in der Metalltechnischen Industrie - das Zeitkontenmodell - das schon vor Jahren eingeführt wurde, „nun unbefristet in den Kollektivvertrag ein“.

Mitverhandler Stefan Ehrlich-Adam (EVVA-Geschäftsführer) nahm die Bundesregierung in die Pflicht: „Es liegt auch an der Bundesregierung, ihren Anteil zu leisten, dass die Arbeitskosten in unserem Land nicht weiter steigen. Wir brauchen eine Reduktion der Lohnnebenkosten.“ Dass sich die Lohnspirale über die Kalte Progression nach oben dreht, müsse beendet werden. „Vom heutigen Abschluss profitiert auch der Finanzminister sehr stark.“ Es müsse künftig „mehr Netto vom Brutto übrigbleiben“.

Knill forderte einmal mehr, dass der Verhandlungsmodus mit den Gewerkschaften geändert werden müsse und will das unter dem „Stichwort KV 4.0 bei den nächsten Verhandlungen angehen“.

~ WEB http://www.gpa-djp.at/

https://www.proge.at

https://news.wko.at/presse ~ APA286 2018-11-18/21:29




Kommentieren