Letztes Update am Mo, 19.11.2018 08:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen zur Eröffnung wenig verändert erwartet



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Anleger an den europäischen Aktienmärkten dürften zum Wochenstart erst einmal vorsichtig bleiben. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex DAX signalisierte eine Stunde vor dem Handelsbeginn am Montag einen nur leicht höheren Start. Auch der Euro-Stoxx-50 wird kaum verändert gesehen.

Von konjunktureller Seite werden zu Wochenbeginn keine nennenswerten Impulse erwartet. Die Vorgaben von den Überseebörsen sind zwar überwiegend positiv. Allerdings gibt es bei den wohl auch in dieser Woche beherrschenden politischen Themen wie dem Handelskonflikt zwischen China und den USA keine wirklichen bahnbrechenden Fortschritte.

Nach den kontroversen Äußerungen beim APEC-Gipfel sollte ein Handelsdeal zwischen den USA und China nicht als bereits abgeschlossen betrachtet werden, sagte Thomas Altmann, Portfolio-Manager beim Vermögensverwalter QC Partners. Zwar machten beide Seiten immer wieder deutlich, dass sie den Deal wollen, aber klar sei auch, dass jeder eine andere Vorstellung habe.

In Großbritannien gingen unterdessen die politischen Chaos-Tage weiter, fuhr Altmann fort. Die britische Premierministerin Theresa May muss im Streit um den Entwurf des Brexit-Abkommens mit einem Misstrauensantrag in ihrer Fraktion rechnen. Eine Gruppe von Brexit-Hardlinern in Mays Konservativer Partei um den exzentrischen Jacob Rees-Mogg hatte dazu aufgerufen. Ob und wann die dafür notwendige Zahl von 48 entsprechenden Briefen von Tory-Abgeordneten erreicht wird, ist aber unklar.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA046 2018-11-19/08:27




Kommentieren