Letztes Update am Mo, 19.11.2018 09:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen zur Eröffnung freundlich



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Aktienbörsen sind am Montag einheitlich freundlich in die neue Handelswoche gestartet. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 9.25 Uhr mit plus 0,57 Prozent bei 3.198,86 Einheiten. Der DAX in Frankfurt stieg 0,53 Prozent auf 11.400,57 Punkte. In London zeigte sich der FT-SE-100 mit plus 0,38 Prozent auf 7.040,78 Punkte.

Die Anleger zeigten sich zu Wochenbeginn allerdings erst einmal vorsichtig und zurückhaltend. Unterstützung lieferten die überwiegend positiven Vorgaben der Übersee-Märkte. Allerdings gibt es bei den wohl auch in dieser Woche beherrschenden politischen Themen wie dem Handelskonflikt zwischen China und den USA keine wirklichen bahnbrechenden Fortschritte.

Nach den kontroversen Äußerungen beim APEC-Gipfel sollte ein Handelsdeal zwischen den USA und China nicht als bereits abgeschlossen betrachtet werden, sagte Thomas Altmann, Portfolio-Manager beim Vermögensverwalter QC Partners. Zwar machten beide Seiten immer wieder deutlich, dass sie den Deal wollen, aber klar sei auch, dass jeder eine andere Vorstellung habe.

In Großbritannien gingen unterdessen die politischen Chaos-Tage weiter, fuhr Altmann fort. Die britische Premierministerin Theresa May muss im Streit um den Entwurf des Brexit-Abkommens mit einem Misstrauensantrag in ihrer Fraktion rechnen. Den innerparteilichen Gegnern fehlen einem Zeitungsbericht zufolge sechs Unterschriften für ein Misstrauensvotum.

Unter den Einzelwerten im Euro-Stoxx-50 zählten Vinci mit einem Kursplus in Höhe von 1,8 Prozent sowie Vivendi mit einem Anstieg um 1,3 Prozent zu den größeren Gewinnern. Enel und ASML Holdings konnten sich jeweils um gut ein Prozent steigern.

In Zürich rutschten Swatch-Papiere mehr als zwei Prozent ins Minus. Marktbeobachter verwiesen auf eine deutliche Kurszielreduktion seitens der Analysten von Merrill Lynch. Hingegen konnten Novartis nach einem positiven Analystenkommentar um 1,4 Prozent gewinnen. Goldman Sachs hat die Titel von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft und die Aktie auf die „Conviction List“ gesetzt.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA075 2018-11-19/09:37




Kommentieren