Letztes Update am Mo, 19.11.2018 11:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis leicht im Plus



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Montagvormittag leicht im Plus notiert. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London um 0,27 Prozent höher bei 66,92 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Freitag hatte er zuletzt bei 66,76 Dollar notiert.

Bereits am Freitag hatte sich der Brent-Future nach einem insgesamt schwachen Wochenverlauf auf Erholungskurs begeben und leicht zugelegt. Am Montag zeigte er sich nun ebenfalls etwas höher. Belastet hatten in Vorwoche vor allem die zahlreichen Ausnahmeregeln bei den neuen US-Sanktionen gegen den iranischen Ölsektor. Insgesamt wurden acht besonders stark von Importen aus dem Iran abhängige Staaten ausgenommen, um eine Destabilisierung des Ölpreises zu vermeiden: China, Indien, Südkorea, Türkei, Italien, Griechenland, Japan und Taiwan. Die Ausnahmen gelten für 180 Tage und sind daran geknüpft, dass die Länder ihre Öleinfuhren aus dem Iran bereits reduziert haben und sie während der Übergangszeit weiter zurückfahren werden.

Allerdings dürfte „neben Fundamentalfaktoren auch spekulative Verkäufe verantwortlich“ gewesen sein, heißt es in einer aktuellen Einschätzung der Commerzbank. Die Positionen, die auf einen Anstieg der Ölpreise setzen, seien netto in den vergangenen sieben Wochen um mehr als die Hälfte reduziert worden und hätten inzwischen den niedrigsten Stand seit Sommer 2017 erreicht.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Freitag auf 66,0 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Donnerstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 65,28 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer. Im Londoner Goldhandel wurde die Feinunze (31,10 Gramm) heute gegen 11.00 Uhr mit 1.219,36 Dollar gehandelt (nach 1.222,51 Dollar am Donnerstag).




Kommentieren