Letztes Update am Mo, 19.11.2018 15:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


CA Immo - Analysten sehen im Q3 operativ klare Rückgänge



Wien (APA) - Für die am Dienstag nach Börsenschluss erwarteten Drittquartalszahlen der CA Immo rechnen Analysten operativ mit klaren Rückgängen. Auch unterm Strich dürfte etwas weniger übrig bleiben, die Mieterlöse sollten indessen laut den Expertenprognosen leicht ansteigen. Befragt wurden die Raiffeisen Centrobank (RCB) und die Baader Bank.

Die höheren Mieterlöse ergeben sich aus der gestiegenen Miete pro Quadratmeter sowie aus den geringeren Leerständen, erläutern die RCB-Analysten ihre Schätzungen. Dass das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) jedoch mit geschätzten 36,3 Mio. Euro um rund 30 Prozent schwächer als im Vorjahr ausfallen dürfte, liege nach Meinung der RCB an einer deutlichen Reduktion beim Ergebnis aus Liegenschaftsverkäufen. Dieses sei im Vorjahr sehr stark gewesen und hätte so das Ebitda klar nach oben gehievt.

Auch der Nettogewinn der CA Immo dürfte unter dem Vorjahresniveau zu liegen kommen. Die RCB rechnet damit, dass sich hier ein negativer Bewertungseffekt einer Wandelanleihe in Höhe von 9,2 Mio. Euro niederschlagen wird. Dieser drücke sowohl das Vorsteuer- als auch das Nettoergebnis, schreiben die Analysten.

Im Schnitt prognostizieren die Analysten ein Konzernergebnis von 39,8 Mo. Euro, das entspricht einem Minus von rund sechs Prozent zum Vorjahreszeitraum. Bei den Mieterlösen sehen die Experten dagegen ein Plus von sieben Prozent auf 48,0 Mio. Euro.

CA Immo - Analystenprognosen für das 3. Quartal 2018 (in Mio. Euro):

~

Schnitt Vorjahr +/- Mieterlöse 48,0 45,0 7% EBITDA 36,3 51,6 -30% Konzernergebnis * 39,8 42,4 -6% ~ * nach Minderheiten

~ ISIN AT0000641352 WEB http://www.caimmo.com ~ APA369 2018-11-19/15:51




Kommentieren