Letztes Update am Mo, 19.11.2018 16:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Israel will in Schottland Nations-League-Aufstieg fixieren



Glasgow/Tel Aviv (APA) - Israel-Teamchef Andreas Herzog hat am Dienstag (20.45 Uhr) die Chance, den Grundstein für ein mögliches Duell mit seinem Heimatland Österreich in der kommenden Nations League zu legen. Die Israeli sind in Schottland zu Gast und würden sich bei jedem Sieg und Remis den Gruppe-1-Sieg der C-Liga sichern. Damit verbunden wäre der Aufstieg in die zweithöchste Leistungsklasse, in der die ÖFB-Elf spielt.

Das erste Duell mit den punktgleichen Schotten ging mit 2:1 an Israel. Es folgte ein 2:0-Heimerfolg gegen Albanien. „Es schaut sehr gut aus, aber die Euphorie ist nach den Heimsiegen gegen Albanien und Schottland fast gefährlich groß“, warnte Israels Sportdirektor Willi Ruttensteiner. Das Selbstvertrauen konnte jedenfalls mit einem 7:0-Kantersieg bei der Generalprobe für die Schottland-Partie am Donnerstag gegen Guatemala, bei dem Salzburgs Munas Dabbur doppelt traf, zusätzlich gesteigert werden.

Doch auch die Schotten konnten zuletzt jubeln, sie schossen sich am Samstag mit einem 4:0-Nations-League-Sieg in Albanien warm. „Schottland wird daheim im Hampden Park ganz anders auftreten, als in Israel“, rechnete Ruttensteiner mit harter Gegenwehr. Für seine Elf werde es daher nicht reichen, eine Leistung abzurufen, wie beim 2:1-Erfolg am 11. Oktober. „Wir müssen den nächsten Schritt gehen und uns nochmals deutlich steigern. Aber ich traue es Herzog und der Mannschaft zu und unser Ziel ist der Gruppensieg“, verlautete der 56-jährige Oberösterreicher.




Kommentieren