Letztes Update am Mo, 19.11.2018 20:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU einigt sich auf Fangquoten für Tiefseefische



Brüssel (APA) - Die EU-Fischereiminister haben sich auf Fangquoten für Tiefseefische für das kommende Jahr geeinigt. Dies gab Agrar- und Fischereiministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) in ihrer Funktion als EU-Ratsvorsitzende am Montagabend in Brüssel bekannt. Es sei ein „nachhaltiger Kompromiss“ zwischen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Interessen erzielt worden.

Österreich, das keinen Hochseezugang habe, sei von den anderen EU-Staaten als „ehrlicher Makler“ wahrgenommen worden, sagte Köstinger. EU-Fischereikommissar Karmenu Vella sagte, er sei froh, dass der EU-Ministerrat bei den meisten Arten den Empfehlungen der EU-Kommission für eine Reduktion der Fangquoten gefolgt sei.




Kommentieren