Letztes Update am Mo, 19.11.2018 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Beamte - Dritte Runde der Gehaltsverhandlungen



Wien (APA) - Nach dem Abschluss der Metaller gehen heute, Dienstag, neben den Handelsangestellten auch die Beamten in ihrer dritte Runde der Gehaltsverhandlungen. Zuletzt hatten Regierung und Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) außer Streit gestellt, dass zumindest die Inflation von 2,02 Prozent abgegolten werden soll.

Ein Abschluss schon in der dritten Runde wird nicht ganz ausgeschlossen, obwohl die Gewerkschaft bisher noch keine konkrete, in Zahlen gegossene Forderung auf den Tisch gelegt hat. Das sollte aber am Dienstagabend erfolgen. Und nach der letzten Runde hatten sowohl GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl als auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) von einem „wertschätzenden Umgang“ mit der jeweils anderen Seite berichtet.

Im Vorjahr hatten die Beamten bei einer Inflationsrate von 1,87 Prozent für heuer eine Gehaltserhöhung um 2,33 Prozent bekommen. Die Metaller haben am Sonntagabend nach zähen Verhandlungen einen Abschluss zwischen 3,0 und 4,3 Prozent, im Durchschnitt 3,46 Prozent, für 2019 erzielt.




Kommentieren