Letztes Update am Di, 20.11.2018 09:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bürgerbefragung vor steirischer Fusion von Voitsberg und Bärnbach



Voitsberg/Bärnbach (APA) - Die steirische Bezirkshauptstadt Voitsberg will mit der Nachbargemeinde Bärnbach fusionieren und ab kommenden Donnerstag bis Samstagnachmittag können Bürger beider Kommunen bei einer Befragung darüber abstimmen. Der Voitsberger Bürgermeister Ernst Meixner (SPÖ) hatte im Vorfeld versichert, dass das Ergebnis für ihn bindend ist. Er sowie sein Bärnbacher Amtskollege Bernd Osprian wollen die Fusion.

Donnerstag und Freitag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr sowie am Samstag von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr können Voitsberger und Bärnbacher ihre Stimme in den Bürgerbüros abgeben. Noch Samstagabend wird ausgezählt. Im Vorfeld haben Meixner und Stadtamtsdirektor Gernot Thürschweller bei einem Informationsabend die Zahlen einer Studie vom Zentrum für Verwaltungsforschung dargelegt: Die Stadtverwaltungen könnten rund 1,73 Millionen Euro pro Jahr einsparen, allein die Einsparung für Gehälter, Sitzungsgelder und Spesen für politische Vertreter würde rund 150.000 Euro pro Jahr ausmachen.

Als Hauptargument nennen die derzeit noch eigenständigen Gemeinden die Mehreinnahmen von bis zu 1,4 Millionen Euro pro Jahr für eine Stadt mit mehr als 15.000 Einwohner aus dem Finanzausgleich. Steigen würden allerdings die Organisationskosten um rund 100.000 Euro und die Sozialhilfeumlage um rund 230.000 Euro. Somit betrage der finanzielle Vorteil durch die Fusion 2,4 bis 2,8 Millionen Euro pro Jahr, rechnete man den Bürgern bei der Informationsveranstaltung vor.




Kommentieren