Letztes Update am Di, 20.11.2018 11:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pferdesport: Belgier de Vos einstimmig als FEI-Präsident bestätigt



Manama (APA/dpa) - Der Belgier Ingmar de Vos ist am Dienstag für die nächsten vier Jahre als Präsident des Weltpferdesportverbandes FEI wiedergewählt worden. Bei der FEI-Generalversammlung in Bahrains Hauptstadt Manama erhielt der 55-Jährige einstimmig die Unterstützung der Delegierten aus 133 nationalen Verbänden für eine zweite Amtszeit von vier Jahren.

Es war das erste Mal seit 2002, dass die Wahl für das oberste Amt des Verbandes einstimmig erfolgte. „Ich glaube an unseren Sport, an unsere Gemeinschaft und an unser Potenzial“, sagte de Vos in seiner Dankesrede. „Dies sind aufregende Zeiten für den Reitsport. Wir wachsen, unsere Fangemeinde ist vielfältig, und wir haben sieben erstaunliche und einzigartige Disziplinen zu fördern.“

De Vos war nach drei Jahren als FEI-Generalsekretär im Jahr 2014 erstmals zum Verbands-Präsidenten gewählt worden. Seit September 2017 ist er auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Anfang dieses Monats wurde er von der Vereinigung der Internationalen Sportföderationen mit 1. Jänner 2019 auch in das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) berufen.




Kommentieren