Letztes Update am Di, 20.11.2018 11:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


voestalpine - Erste Group hebt Votum von „hold“ auf „accumulate“



Linz (APA) - Die Wertpapierexperten der Erste Group haben ihre Anlageempfehlung für die Aktien des österreichischen Technologie- und Stahlkonzerns voestalpine von „hold“ auf „accumulate“ hochgestuft. Das Kursziel für die Titel des heimischen Konzerns schraubte die Erste-Expertin Vera Sutedja jedoch von 50,0 auf 36,0 Euro hinunter.

In ihrer jüngsten Analyse hebt Sutedja die Automobilbranche hervor, in welcher die voestalpine rund 34 Prozent ihres Umsatzes erzielt. Die darin schwächelnde Nachfrage werde sich negativ auf die Gewinne des Stahlkonzerns auswirken, schrieb die Analystin. Zurückzuführen sei diese Entwicklung unter anderem auf behördliche Maßnahmen zur Einschränkung des Dieselautoverkehrs und die protektionistische Haltung der Vereinigten Staaten, deren Zölle auf importierte Autos im ersten Halbjahr 2019 entschieden werden solle.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste-Experten 3,51 Euro für 2018/19, sowie 3,82 bzw. 3,90 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf konstant je 1,10 Euro für die Geschäftsjahre 2018/19, 2019/20 und 2020/21.

Am späten Dienstagvormittag notierten die voestalpine-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,83 Prozent bei 30,01 Euro.

Analysierendes Institut Erste Group

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT0000937503 WEB http://www.voestalpine.com ~ APA196 2018-11-20/11:52




Kommentieren