Letztes Update am Di, 20.11.2018 12:08

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Daten-Labor Christkindlmarkt: Wien testet 5G-Vorstufe am Rathausplatz



Wien (APA) - 5G ist derzeit noch Zukunftsmusik. Denn die entsprechenden Frequenzen werden erst vergeben. Immerhin einen Vorgeschmack auf die nächste Mobilfunkgeneration kann man sich in Wien aber schon holen: Die Anbieter A1, T-Mobile und Drei testen am Rathausplatz in Kooperation mit der Stadt eine Art Vorstufe zur 5G-Technologie. Erkenntnisse sollen dann in den Versorgungsausbau einfließen.

Wer Handys oder andere mobile Endgeräte mit LTE-Fähigkeit (4G) am Rathausplatz nutzt, kann das „pre5G“-Pilotprojekt bereits ausprobieren. Wobei man als Nutzer noch nicht viel merken wird. Denn in Sachen Geschwindigkeit schlägt sich die Aufrüstung noch nicht nieder, hieß es bei einem Fototermin mit Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und den Chefs der Anbieter.

Bemerkbar sollte es sich allerdings in der Netzstabilität machen. Denn das Pilotprojekt sei für gute Netzversorgung auch dann geeignet, wenn sich viele Menschen auf einem Platz drängen - Stichwort Christkindlmarkt - und damit jede Menge Daten auf engem Raum herumgeschickt werden.

Für die 5G-Vorstufe wurden am Gelände bestehende Lichtmasten mit den notwendigen Mikrozellen ausgestattet. Der Versuch läuft bis zum 3. Quartal 2019. Erkenntnisse daraus sollen dann bei der Implementierung des echten 5G-Netzes berücksichtigt werden.




Kommentieren