Letztes Update am Di, 20.11.2018 13:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


mumok veranstaltet erstmals Messe für Künstlerbücher



Wien (APA) - Das mumok veranstaltet am 1. Dezember erstmals eine Messe für Künstlerbücher. Beim mumok Art Book Day soll ein Querschnitt der experimentellen und unabhängigen Szene in Österreich und Deutschland gegeben werden, wie es am Dienstag in einer Aussendung hieß. Das Format der Künstlerbuchmesse habe sich bereits in vielen anderen Städten erfolgreich etabliert.

Die Bibliothek des mumok legt schon seit einigen Jahren den Fokus auf das Künstlerbuch und pflegt Bestände mit wichtigen Namen des Genres zwischen Laurence Weiner, Ed Ruscha und Dieter Roth. Seit den 1960er Jahren leiste das Künstlerbuch - ein Kunstwerk in Form eines Buches - nicht zuletzt durch seine meist erschwinglichen Preise einen Beitrag zur Demokratisierung der Kunstwelt. „Das Künstlerbuch ist narrativ, illustrativ, dokumentarisch oder auch politisch, humorvoll oder irritierend. Formale Konventionen werden hier außer Kraft gesetzt, dabei bietet das Spiel mit Seh- und Lesegewohnheiten stets ein sinnliches Erlebnis“, betont man seitens des mumok.

(S E R V I C E - mumok Art Book Day. 1. Dezember, von 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei. www.mumok.at)




Kommentieren