Letztes Update am Di, 20.11.2018 15:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Rentenmarkt zur Eröffnung etwas fester



New York (APA/dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. Eine allgemein trübe Stimmung an den internationalen Aktienmärkten habe vergleichsweise sichere Anlagen wie US-Anleihen gestützt, hieß es von Marktbeobachtern. Nachdem es bereits an den Börsen in Asien und Europa deutliche Kursverluste gegeben hatte, wurde auch der US-Aktienmarkt in New York schwächer erwartet.

Als eine Ursache für die trübe Stimmung an den Finanzmärkten galt ein negativer Analystenkommentar von Goldman Sachs zum Computerkonzern Apple, der Technologiewerte allgemein belastet hatte.

Dagegen sorgten neue Daten zur Entwicklung am US-Immobilienmarkt nicht für größere Impulse am US-Rentenmarkt. Zum Handelsauftakt war bekannt geworden, dass die Zahl der Baubeginne in den USA im Oktober schwächer als erwartet gestiegen war. Nachdem sich der amerikanische Immobilienmarkt zuletzt etwas abgekühlt hatte, stehen Daten aus der Baubranche stärker im Fokus der Finanzmärkte.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 5/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,79 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,86 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen um 5/32 Punkte auf 100 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,04 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 17/32 Punkte auf 101 17/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,29 Prozent.




Kommentieren