Letztes Update am Di, 20.11.2018 16:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kapsch TrafficCom - Analysten sehen Gewinnrückgang im zweiten Quartal



Wien (APA) - Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) und der Erste Group erwarten für die am Mittwoch anstehenden Zweitquartalszahlen des Verkehrssysteme-Anbieters Kapsch TrafficCom moderate Rückgänge beim Umsatz und Gewinn des Unternehmens.

Der Schnitt beider Umsatzschätzungen von RCB und Erste Group beläuft sich auf 167 Mio. Euro. Damit würden die Erlöse um fünf Prozent zurückgehen.

Für das operative Ergebnis (EBIT) ermittelt die APA einen durchschnittlichen Wert von 12,1 Mio. Euro, womit das EBIT um mehr als zehn Prozent fallen würde. Unter dem Strich sollen die Erträge um sechs Prozent sinken. In absoluten Zahlen wurde ein Schnitt von 7,5 Mio. Euro berechnet. Im Vorjahr schrieb der Konzern noch einen Gewinn von 7,9 Mio. Euro.

Für den Erste-Group-Experten Daniel Lion spiele unter anderem die Entscheidung bei der Vergabe deutscher Großprojekte eine große Rolle, kommentierte der Analyst seine Schätzungen. Kapsch TrafficCom habe gute Chancen, einen Teilauftrag im Wert von 100 bis 120 Mio. für das in Deutschland geplante Pkw-Mautsystem zu erhalten, hatte der Konzern vor mehr als einer Woche mitteilen lassen. Falls kein unterlegener Konkurrent Einspruch erhebt, könnte der Zuschlag per 22. Oktober erteilt werden.

Kapsch TrafficCom - Analystenprognosen für das zweite Quartal 2018/19 (in Mio. Euro):

~

Mittel Vorjahr Umsatz 167,0 175,5 -5% EBIT 12,1 13,6 -11% Nettogewinn* 7,5 7,9 -6% ~ *nach Minderheiten

~ ISIN AT000KAPSCH9 WEB http://www.kapsch.net ~ APA447 2018-11-20/16:36




Kommentieren