Letztes Update am Di, 20.11.2018 18:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt schwächer



London (APA) - Die Londoner Börse hat am Dienstag schwächer geschlossen. Der FT-SE-100 Index verlor 0,76 Prozent auf 6.947,92 Punkte. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 75 Gewinner und 26 Verlierer gegenüber. Belastet wurde der Markt neben den Ängsten rund um den Brexit und Sorgen um Italiens Staatshaushalt von international schwachen Börsenvorgaben.

Vor allem Bankwerte litten Händlern zufolge unter den Unsicherheiten um den EU-Ausstieg. So fanden sich Royal Bank of Scotland (minus 2,95 Prozent) und Barclays (minus 2,73 Prozent) unter den größeren Verlierern.

Positive Impulse brachte hingegen die ausklingende Ergebnisberichtssaison. So konnten Compass (plus 5,39 Prozent) und Halma (plus 2,97 Prozent) nach Vorlage von Ergebnissen zulegen.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA509 2018-11-20/18:25




Kommentieren