Letztes Update am Di, 20.11.2018 21:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Österreichs U21 schaffte 2 - Meinungen



St. Pölten (APA) - Stimmen zum EM-Play-off-Rückspiel Österreich gegen Griechenland (1:0), via ORF:

Werner Gregoritsch (Teamchef Österreich): „In den ersten 20, 30 Minuten war Griechenland sehr stark, wir waren überrascht über den Druck, aber wir haben uns gefangen. Die gesamte Mannschaft ist ein richtiges Team und hat Qualität. Nach dem 1:0 habe ich erstmals wirklich gedacht, es wird schwer werden für den Gegner. Die Griechen haben gezeigt, dass sie eine gute Mannschaft haben. Aber unsere Defensive hat heute toll gespielt. Ich freue mich total, wir waren im Herbst praktisch weg, aber wie wir das aufgeholt haben, das war schon toll.“

Philipp Lienhart (Kapitän Österreich): „Die Mannschaft hat 180 Minuten gekämpft. Wir gehen, denke ich, als verdienter Sieger vom Feld. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Der Druck war auf jeden Fall da. Wir wussten, es sind zwei besondere Spiele. Wir sind als Einheit aufgetreten, das war wichtig.“

Adrian Grbic (Torschütze Österreich): „Es gibt nichts Schöneres, wenn man zur EM fahren kann. Ich freue mich für die Mannschaft, wir haben es uns verdient. Wir haben gekämpft und uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ich hoffe, wir können auch eine super EM spielen. Wir wollen weiter unser Bestes geben.“

Alexander Schlager (Torhüter Österreich): „Wir wollten das Ziel unbedingt erreichen. Wir haben in den letzten Monaten viel in die Waagschale geworfen dafür. Wir haben Rückschläge einstecken müssen, am Anfang der Quali haben die Leistungen zum Teil nicht gepasst. Wir wollten daran arbeiten, wussten, wir haben die Qualität im Kader. Es ist ein Ruck durch die Mannschaft gegangen, das war ausschlaggebend.“

Leo Windtner (ÖFB-Präsident): „Es ist eine Sternstunde des österreichischen Fußballs. Die Mannschaft hat eine tolle Leistung geboten, es war kein leichtes Spiel. Sie haben mit Herz, Hirn und voller Power gespielt. Für unsere Spieler ist es wichtig, Anschluss an die Spitze in Europa zu finden. Die EM ist eine gewaltige Chance.“




Kommentieren