Letztes Update am Mi, 21.11.2018 09:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Generali stellte dreijährigen Strategieplan vor



Triest (APA) - Der italienische Versicherungskonzern Generali hat am Mittwoch in Mailand seinen dreijährigen Strategieplan bis 2021 vorgestellt. Damit will das Unternehmen seine Position als Europas stärkster Versicherungskonzern konsolidieren. Zugleich will Generali stark in Mittel- und Osteuropa wachsen. Vorgesehen sind Strategien für die Expansion in Asien und Südamerika.

Der Triester Konzern will sein Angebot an Versicherungsdienstleistungen ausbauen und eine globale Plattform im Bereich Asset Management entwickeln, heißt es im neuen Strategieplan. Investitionen in Höhe von 1 Mrd. Euro sind bis 2021 im digitalen Bereich vorgesehen.

Geplant sind weiters eine Vereinfachung der Organisation und eine Stärkung der Automatisierung. Der Konzern will bis 2021 seine Verschuldung um bis zu 2 Mrd. Euro abbauen.

Generali-Chef Philippe Donnet zeigte sich aufgrund der Resultate der vergangenen Jahre überzeugt, dass der Konzern seinen Strategieplan umsetzen werde. „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserer Unternehmenskultur, dem Talent unserer Mitarbeiter und der Stärke unseres Brands den Plan erfolgreich umsetzen werden“, so Donnet.

~ ISIN IT0000062072 WEB http://www.generali.com ~ APA072 2018-11-21/09:12




Kommentieren