Letztes Update am Mi, 21.11.2018 09:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Walgreens und Humana erwägen Überkreuzbeteiligung



Washington (APA/Reuters) - Die Drogeriekette Walgreens Boots Alliance und der Krankenversicherer Humana erwägen einem Medienbericht zufolge, ihre bisherige Zusammenarbeit zu vertiefen. Die beiden US-Unternehmen führten derzeit Verhandlungen über eine mögliche Überkreuzbeteiligung, berichtete das „Wall Street Journal“ am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Die beiden Unternehmen haben bereits enge Geschäftsbeziehungen. Walgreens lehnte eine Stellungnahme ab. Auch von Humana war zunächst keine zu erhalten.

Die Gesundheitsbranche durchläuft derzeit eine Konsolidierung. Ende 2017 hatte die US-Drogerie- und Pharmaziekette CVS die Übernahme des US-Krankenversicherers Aetna um 69 Mrd. Dollar (60,42 Mrd. Euro) angekündigt. Der Kauf soll es CVS ermöglichen, die steigenden Gesundheitsausgaben durch günstigere medizinische Dienste in Apotheken abzufedern. Anfang 2017 hatte ein Bundesgericht untersagt, dass Aetna Humana für 37 Mrd. Dollar kauft. Grund waren Wettbewerbsbedenken.




Kommentieren