Letztes Update am Mi, 21.11.2018 10:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX legt am Vormittag 1,09 Prozent zu



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch im Frühhandel zugelegt. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr um 1,09 Prozent auf 3.062,50 Punkte. Auch an anderen Börsen in Europa ging es am Vormittag nach oben. Händler sprachen von einer Stabilisierung nach den jüngsten Verlusten.

Stark gesucht waren im Frühhandel voestalpine und legten 2,39 Prozent zu. Bei guten Umsätzen fest notierten auch Lenzing (plus 2,17 Prozent) und Andritz (plus 2,15 Prozent). Die größten Gewinner im prime market waren Do & Co mit einem Plus von 2,70 Prozent.

Impulse brachte auch die laufende Ergebnisberichtssaison. So gewannen Semperit nach Meldung von Zahlen 1,44 Prozent. Der Gummi- und Kautschukkonzern hat bis Ende September einen Verlust nach Steuern von 72,9 Mio. Euro ausgewiesen. Das operative bereinigte Ergebnis habe sich in den ersten neun Monaten aber bei stabilen Umsätzen erneut verbessert. Nach Einschätzung der Baader-Analysten zeigen die Zahlen, dass der Restrukturierungsprozess des Konzerns langsam greifen dürfte.

UNIQA legten nach Veröffentlichung von Zahlen 1,05 Prozent zu. Der Versicherungskonzern hat in den ersten drei Quartalen bei stabilen Prämieneinnahmen mehr Gewinn erzielt.

Schlecht wurden die Ergebnisse von Kapsch TrafficCom aufgenommen. Die Aktien des Mautspezialisten büßte 2,04 Prozent ein und waren damit die größten Verlierer im prime market.

CA Immo notierten nach den am Vorabend vorgelegten Zahlen kaum verändert mit einem Minus von 0,07 Prozent. Der Immobilienkonzern hat in den ersten neun Monaten 2018 mehr erlöst, unter dem Strich aber wegen geringerer Verkaufserlöse weniger verdient.

Mit Spannung erwartet wird jetzt die um elf Uhr zur Veröffentlichung angesetzte Weltwirtschaftsprognose der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Impulse könnten zudem die am Nachmittag anstehenden US-Daten bringen.

Wegen des Feiertags Thanksgiving am Donnerstag werden mehrere Datenveröffentlichungen vorgezogen. Besondere Aufmerksamkeit dürfte hier den Auftragseingängen langlebiger Wirtschaftsgüter gelten, schreiben die Analysten der Helaba.

Der ATX Prime notierte bei 1.547,64 Zählern und damit um 1,00 Prozent oder 15,35 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 26 Titel mit höheren Kursen, sieben mit tieferen und drei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 360.263 (Vortag: 597.349) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 10,68 (15,20) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA117 2018-11-21/10:19




Kommentieren