Letztes Update am Mi, 21.11.2018 13:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Burgenländischer Familienpass wird um „Oma+Opa Karte“ erweitert



Eisenstadt (APA) - Der sogenannte Familienpass, der Familien im Burgenland Vergünstigungen und Preisnachlässe bei Partnerbetrieben in Wirtschaft und Tourismus bringt, wird um eine „Oma+Opa Karte“ erweitert. Das teilte Familienlandesrätin Verena Dunst (SPÖ) am Mittwoch mit. Profitieren sollen davon etwa burgenländische Großeltern, deren Enkel in anderen Bundesländern leben. Pass oder Karte sind kostenlos.

Bisher konnte für Großeltern zwar bereits eine Vorteilskarte beantragt werden, allerdings nur wenn alle einen Wohnsitz im Burgenland hatten und es den Familienpass bereits gab. Nun können Oma und Opa selbst ihre Karte beantragen. „Enkelkinder, die zwar nicht im Burgenland leben, aber ihre Wochenenden und Ferien oft im Burgenland verbringen, sollen vom Burgenländischen Familienpass profitieren“, sagte Dunst.

Aktuell gibt es 25.000 Familienpassbesitzer im Burgenland. Insgesamt gibt es im Burgenland rund 400 Vorteilsgeber aus diversen Branchen. Auch in anderen Bundesländern gibt es zahlreiche Partnerbetriebe, hieß es. Der Pass bzw. die Karte kann jederzeit kostenlos online oder per Post beantragt werden. Informationen dazu gibt es unter www.familienland-bgld.at oder telefonisch beim Familienreferat der burgenländischen Landesregierung unter 057-600-2536.




Kommentieren