Letztes Update am Mi, 21.11.2018 14:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ryanair - Haben kein Interesse an Regionalairline Flybe



London (APA/Reuters) - Europas größter Billigflieger Ryanair hat kein Interesse an der zum Verkauf stehenden britischen Airline Flybe. Ryanair-Vertriebsvorstand Kenny Jacobs sagte am Mittwoch in London zudem, er rechne mit einer Aufspaltung der Regionalfluggesellschaft. Flybe hatte vorige Woche angekündigt, mit potenziellen Käufern Gespräche zu führen.

Flybe unterhält 78 Flugzeuge und leidet unter gestiegenen Treibstoffkosten, geringerer Nachfrage und der Währungsschwäche des britischen Pfund. Jüngst hatte auch der Chef von Ryanairs britischem Rivalen Easyjet, Johan Lundgren, betont, er habe derzeit kein Interesse an Flybe.

Die Laudamotion-Mutter Ryanair verspürt vom bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens derzeit keine Auswirkungen auf sein Geschäft, wie Jacobs zu Reportern sagte. Der Brexit habe keinen Effekt auf die Nachfrage von Reisenden aus Großbritannien oder der Europäischen Union.

~ ISIN IE00BYTBXV33 WEB http://www.ryanair.com ~ APA351 2018-11-21/14:26




Kommentieren