Letztes Update am Mi, 21.11.2018 20:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neunjähriger in Frankreich offenbar wegen Hausaufgaben erschlagen



Mulhouse (APA/AFP) - Ein Neunjähriger ist in Frankreich nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft offenbar von Familienangehörigen erschlagen worden, weil er seine Hausaufgaben nicht machen wollte. Die Mutter, die 20 Jahre alte Schwester, der 19 Jahre alte Bruder und dessen schwangere Freundin wurden am Mittwoch festgenommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft im ostfranzösischen Mülhausen (Mulhouse) hatten die Geschwister des Buben im September einen Krankenwagen gerufen, während die Mutter nicht zu Hause war. Sanitäter konnten das Kind jedoch nicht wiederbeleben. Eine Autopsie ergab, dass der Bub an den Folgen schwerer Schläge starb. Den Ermittlungen zufolge war der Neunjährige verprügelt worden, weil er seine Hausaufgaben nicht machen wollte.




Kommentieren