Letztes Update am Do, 22.11.2018 12:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Alternativer Nobelpreis - Übergabe ohne Preisträger aus Saudi-Arabien



Stockholm/Riad (APA) - Die saudi-arabischen Empfänger der diesjährigen „Right Livelihood Awards“, auch bekannt als Alternative Nobelpreise, können ihre Auszeichnungen bei der Preisverleihung am Freitag in Stockholm nicht persönlich in Empfang nehmen. Die drei inhaftierten Regimekritiker haben trotz Appellen für ihre sofortige Freilassung von den saudischen Behörden keine Ausreisebewilligung erhalten.

Abdullah al-Hamid, Mohammad Fahad al-Qahtani and Waleed Abu al-Khair werden daher bei der Übergabezeremonie am Freitag durch Familienmitglieder und den Menschenrechtsanwalt und ehemaligen Kampfpiloten der Royal Saudi Air Force Yahya Assiri vertreten sein. Diese sollen auch den Preis für im Namen der drei inhaftierten Preisträger in Empfang nehmen. Wie die Right-Livelihood-Stiftung der APA mitteilte, ist Freitagvormittag vor der saudi-arabischen Botschaft eine Protestkundgebung geplant.




Kommentieren