Letztes Update am Do, 22.11.2018 14:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsches Kartellamt will Entscheidung zu Facebook 2019 treffen



Brüssel/Düsseldorf (APA/Reuters) - Das deutsche Bundeskartellamt hat vor mehr als zwei Jahren ein Verwaltungsverfahren gegen das weltgrößte Internetnetzwerk eingeleitet. Dabei wird unter anderem geprüft, ob der US-Konzern seine Marktmacht missbraucht. Es rechnet erst Anfang kommenden Jahres mit einer endgültigen Entscheidung im Verfahren gegen Facebook. Dies sagte ein Vertreter der Behörde in Brüssel am Donnerstag.

Ein Sprecher in Bonn ergänzte: „Das Verfahren ist weit fortgeschritten. Wir wollen bald Ergebnisse präsentieren.“ Behördenchef Andreas Mundt hatte im Sommer angekündigt, dass bis Jahresende erste Schritte eingeleitet werden sollen.

Es geht in erster Linie um das Sammeln von Nutzerdaten aus Drittquellen wie beispielsweise auch den eigenen Töchtern Whatsapp und Instagram. Am Ende des Verfahrens wird kein Bußgeld stehen - vielmehr könnten die Wettbewerbshüter Facebook zwingen, bestimmte Praktiken abzustellen. Facebook bestreitet, in Deutschland ein Monopol errichtet zu haben und kooperiert nach eigenen Aussagen mit der Behörde.

~ ISIN US30303M1027 WEB https://www.facebook.com/ ~ APA354 2018-11-22/14:48




Kommentieren