Letztes Update am Do, 22.11.2018 15:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Diebische Putzfrau verursachte in Bayern über 500.000 Euro Schaden



München (APA/dpa) - Weil sie Geld, Schmuck und teure Uhren von Familien im Raum Starnberg gestohlen hatte, muss eine 39-jährige Putzfrau für drei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Die Richter am Landgericht München II verurteilten die Frau am Donnerstag wegen besonders schweren Fällen von Diebstahl. Der Gesamtwert des Schadens lag bei mehr als 530.000 Euro.

Die Staatsanwältin forderte zuvor vier Jahre und sechs Monate Haft, die Verteidigerin der Angeklagten weniger als vier Jahre. Das Gericht rechnete der Frau ihr Geständnis und ihre Kooperation zugute. Gegen das Urteil kann die 39-Jährige Revision einlegen. Sie hatte bei mehreren Familien über das Internet als Putzfrau angeheuert und dann in den Häusern Bargeld, teuren Schmuck und Uhren namhafter Hersteller gestohlen.




Kommentieren