Letztes Update am Do, 22.11.2018 16:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt im Späthandel etwas schwächer



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstagnachmittag etwas schwächer tendiert. Bei den beobachteten Benchmarkanleihen der Republik gab es minimale Renditeaufschläge, bei den anderen Festverzinslichen in Europa lag unterdessen keine einheitliche Tendenz vor.

An der Konjunkturdatenfront gibt es wenig Aufregendes zu berichten: Vormittags wurde der Insee-Geschäftsklimaindex in Frankreich veröffentlicht. Das entsprechende Barometer der Industrie stieg um einen Punkt auf 105 Zähler, bei den Dienstleistern blieb es unterdessen unverändert bei 103 Punkten. Ansonsten standen keine marktbewegenden Datenpublikationen auf der Agenda.

In den USA wird heute Thanksgiving gefeiert - damit bleiben allerdings auch die Impulse von den dortigen Finanzmärkten aus. Die US-Börsen haben an dem Feiertag ebenfalls geschlossen.

In Sachen Brexit gibt es unterdessen weitere Fortschritte: Unterhändler der EU-Kommission und der britischen Regierung haben sich nach dem Austrittsabkommen auch auf eine politische Erklärung zu ihren künftigen Beziehungen verständigt. Der Entwurf geht nun an die EU-Botschafter der restlichen 27 Mitgliedsstaaten.

Um 16.30 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 160,55 um 15 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (160,70). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 160,66. Das Tageshoch lag bisher bei 160,67, das Tagestief bei 160,53, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 14 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 366.711 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,47 (zuletzt: 1,46) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,62 (0,62) Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,07 (-0,08) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,53 (-0,56) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 43 (zuletzt: 43) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 31 (31) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 23 (19) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 15 (3) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 100,55 101,00 1,47 100,9 101,5 Bund 28/01 10 0,75 101,11 101,19 0,62 101,2 101,4 Bund 23/03 5 0,00 100,33 100,49 -0,07 100,45 100,53 Bund 20/01 2 3,90 107,28 107,44 -0,53 107,4 107,45 ~




Kommentieren