Letztes Update am Fr, 23.11.2018 09:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vorbeifahrender Lokführer bemerkte Brand in Montafoner Heizkraftwerk



Bregenz (APA) - Ein aufmerksamer Lokführer der Montafonerbahn hat am Donnerstagabend einen Brand in einem Biomasse-Heizkraftwerk bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Der Lokführer der Regionalbahn fuhr gegen 20.00 Uhr an dem Kraftwerk vorbei, dabei fiel ihm auf, dass im Holzdepot im Außenbereich der Firma ein Schwelbrand ausgebrochen war, so die Polizei.

Die Feuerwehr, die mit rund 100 Mann ausrückte, brachte das Feuer rasch unter Kontrolle. Um die Brandherde bekämpfen zu können, wurden die gelagerten Rundholzstämme mit einem Kranwagen abgetragen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte Selbstentzündung für den Brand verantwortlich sein, hieß es. Der Betrieb des Biomasse-Kraftwerks, das 260 Haushalte in Schruns und Tschagguns versorgt, sei nicht gefährdet, so die Geschäftsführung gegenüber der APA Freitag früh. Zur Höhe des Sachschadens könne man noch keine Angaben machen.




Kommentieren