Letztes Update am Fr, 23.11.2018 10:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sexismus-Sager - Laut SP kein automatischer Einzug in Gremien möglich



Wien (APA) - Georg Dornauer wird im Fall seiner Wahl zum Tiroler SPÖ-Chef nicht automatisch in die Bundesgremien einziehen. Dies betonte die SPÖ-Bundesgeschäftsführung am Freitag gegenüber der APA. Laut neuem SPÖ-Statut, das beim Bundesparteitag am Wochenende beschlossen wird, ist eine Automatik für Vorsitzende von Landesorganisationen nicht mehr vorgesehen.

Darüber hinaus gibt es künftig auch kein erweitertes Bundesparteipräsidium und keinen erweiterten Bundesparteivorstand mehr. Die Vertreter der Gremien Präsidium und Vorstand werden nominiert und gewählt. Die neue SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hatte am Donnerstag angekündigt, dass Dornauer nach seinen umstrittenen Aussagen dabei nicht berücksichtigt werden soll.

Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) wies indes darauf hin, dass Dornauer als Landesvorsitzender laut SPÖ-Statut automatisch Mitglied im erweiterten Bundesparteipräsidium der SPÖ werde. Die Ministerin sei über das SPÖ-Statut nicht richtig informiert, hieß es dazu am Freitag aus der SPÖ.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA124 2018-11-23/10:11




Kommentieren