Letztes Update am Fr, 23.11.2018 11:41

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ukraine bekommt zum zweiten Mal Finanzministerin



Kiew (APA/dpa) - Die Ukraine bekommt zum zweiten Mal eine Finanzministerin. Auf Vorschlag der Regierung bestätigte das Parlament in der Nacht auf Freitag Oxana Markarowa in dem Amt. Die 42-jährige Investmentbankerin gehört zur neuen Generation ukrainischer Politiker nach den proeuropäischen Maidan-Protesten 2013/14.

Als Vize-Finanzministerin führte sie das Ressort schon seit diesem Juni, weil Vorgänger Alexander Daniljuk im Streit mit Ministerpräsident Wladimir Groisman die Regierung verlassen hatte. Erste Finanzministerin in der Ukraine war von 2014 bis 2016 die in den USA geborene Investmentbankerin Natalja Jaresko.

Außerdem bestätigte die Oberste Rada Irina Fris (44), eine Vertraute von Präsident Petro Poroschenko, als Chefin des neu eingerichteten Veteranen-Ministeriums. Es soll sich um die Angelegenheiten der Veteranen des Krieges gegen die von Russland unterstützten Separatisten in der Ostukraine kümmern. In dem Konflikt haben auf Kiewer Seite seit 2014 etwa 350.000 Männer und Frauen gekämpft.




Kommentieren