Letztes Update am Fr, 23.11.2018 14:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiesenthal-Zentrum begrüßt Anklage gegen KZ-Wächter in Mauthausen



Berlin/Mauthausen (APA) - Das Simon Wiesenthal-Zentrum begrüßt die Anklage deutscher Behörden gegen einen mutmaßlichen ehemaligen Wächter des Konzentrationslagers Mauthausen. Die neuen, wenn auch späten Ermittlungen seien wichtig, erklärte der israelische Nazi-Jäger Efraim Zuroff, der das Wiesenthal-Zentrum leitet, gegenüber der deutschen „Bild“-Zeitung.

„Die Anklage ruft erneut die unzulänglichen Versuche des Nachkriegsdeutschlands - auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs - in Erinnerung, diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die für den Massenmord der Nazis an Millionen unschuldigen Menschen verantwortlich waren. Diese Verfahren, so spät sie nun auch stattfinden, zeigen dieses Versagen auf und sind zugleich wichtiges Korrektiv - auch nach so vielen Jahren und trotz des hohen Alters der Angeklagten“, so Zuroff. „Der Lauf der Zeit verringert in keiner Weise die Schuld der Mörder und ihrer Komplizen - und auch ein hohes Alter sollte niemals denen Schonung gewähren, die solche abscheulichen Verbrechen begangen haben.“




Kommentieren