Letztes Update am Fr, 23.11.2018 16:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Iran beschloss stempelfreie Einreise für Ausländer



Teheran (APA/dpa) - Die iranische Tourismus-Behörde hat für Ausländer eine stempelfreie Einreise beschlossen. „Nach Absprache mit dem Außenministerium können ab heute (Freitag) ausländische Touristen und Geschäftsleute mit einem elektronischen Visum unbesorgt in den Iran einreisen“, twitterte Vizepräsident und Tourismus-Chef Ali-Asghar Munessan am Freitag.

Damit ist der iranische Stempel im Pass abgeschafft, der bei Ausländern für Restriktionen beim Antrag eines Visums für die USA und auch Israel gesorgt hatte.

Der Stempel und die damit verbundenen Probleme bei Reisen in die USA hatte viele Ausländer von einem Iran-Trip abgehalten. Mit der stempelfreien Einreise hofft der Iran, dieses Problem beseitigt zu haben. Angesichts der neuen US-Sanktionen und der Wirtschaftskrise setzt das Land verstärkt auf Tourismus als alternative Einnahmequelle.

Eine Reise in den Iran ist für Ausländer auch weitaus günstiger geworden. Wegen der Wirtschaftskrise ist der Wert der nationalen Währung Rial stark gesunken, der Kurs für ausländische Devisen im Gegenzug enorm gestiegen. Daher fielen die Reisekosten für Touristen um 60 bis 70 Prozent geringer aus. Außerdem können Touristen ihr Geld demnächst auch in Wechselstuben zu einem höheren Kurs als in den Banken umtauschen.




Kommentieren