Letztes Update am Sa, 24.11.2018 04:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA-Jahresrückblick 2018 - Chronik Inland 1 (Jänner)



Wien (APA) - Chronik Inland/Jänner

1. Das Neujahrsbaby 2018 ist die Steirerin Julia Marie. Das Mädchen erblickt eine Minute nach Mitternacht im Krankenhaus Leoben per Spontangeburt das Licht der Welt. Das 3.400 Gramm schwere und 48 Zentimeter kleine Baby ist das zweite Kind seiner Eltern, die in der Steiermark leben.

3. Bluttat innerhalb einer Wiener Familie: Ein 41-Jähriger tötet seine Ehefrau (45) mit sieben Messerstichen, stranguliert seine zehnjährige Tochter und begeht anschließend mit einem Sprung aus dem Fenster Selbstmord. Da sich auch Angehörige die Tat nicht erklären können, dürften psychische Probleme als Auslöser infrage kommen.

3. Aufgrund psychischer Probleme erstickt eine 37-Jährige in einem Wiener Spital ihr acht Monate altes Baby, von ihrer vierjährigen Tochter lässt sie noch rechtzeitig ab. Anschließend unternimmt die Frau einen Selbstmordversuch. Im September wird sie am Landesgericht in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Die Mutter, die als Kind missbraucht worden war, hatte sich grundlos eingebildet, dass sich ihr Schwiegervater an ihrer Tochter vergangen habe.

11. Der Mordprozess gegen einen 56-Jährigen, der wegen seiner Delogierung im Jänner 2017 seine Wohnung in Wien-Hernals vorsätzlich in die Luft gesprengt und den Hausverwalter getötet haben soll, geht mit einem Schuldspruch im Sinne der Anklage zu Ende. Der Mann wird zu lebenslanger Haft und zudem einer Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher verurteilt.

12. Ein 43-Jähriger wird am Landesgericht Innsbruck wegen Mordes zu 20 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er soll am 2. Februar des Vorjahres seine Schwiegertochter von der Arbeit abgeholt und getötet haben. Die Leiche der zweifachen Mutter wurde im April im Inn gefunden.

15. Die Polizei sprengt einen in Tirol agierenden Drogenring. Laut Landeskriminalamt (LKA) wurden 60 Verdächtige ausgeforscht, für 45 von ihnen klicken die Handschellen. Die Bande soll seit Frühjahr 2017 rund 50 Kilogramm Marihuana nach Tirol geschmuggelt und verkauft haben.

15. Ein 46-jähriger IT-Techniker, der am 22. April 2017 in Wien-Wieden seine Ehefrau von der Dachterrasse 15 Meter in die Tiefe gestoßen hatte, wird am Landesgericht zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Geschworenen verwerfen mit dem knappest möglichen Abstimmungsverhältnis die Mordanklage, bejahen jedoch die Eventualfrage in Richtung Totschlag.

21. Ein 39-jähriger Snowboarder aus Deutschland verunglückt im Tiroler Skigebiet Hochzillertal im freien Skiraum tödlich. Der Mann war im Bereich einer Lifttrasse abgefahren und dabei kopfüber in eine Mulde im tiefschneereichen Gelände gestürzt. Der Wintersportler wird dabei vom nachrutschenden Schnee zur Gänze verschüttet.




Kommentieren