Letztes Update am Sa, 24.11.2018 04:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA-Jahresrückblick 2018 - Chronik Inland 10 (Oktober)



Wien (APA) - Chronik Inland/Oktober

3. Kein „Luft-100er“ für Elektroautos, die Freigabe von Busspuren sowie Bevorzugungen beim Parken - mit diesen Maßnahmen will die Regierung die E-Mobilität in Österreich steigern. Ein entsprechendes Paket wird im Ministerrat beschlossen.

4. Die Bundesregierung erhöht die Hürden für die Beteiligung von NGOs an Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP): Umweltschutzorganisatoren müssen zumindest über 100 Mitglieder verfügen, um berücksichtigt zu werden. Seitens der NGOs folgt harsche Kritik.

5. Ein Brand im steirischen Gleinalmtunnel sorgt für Großalarm bei den Einsatzkräften. Ein Schwertransporter mit einem Kranaufsatz fängt plötzlich Feuer, 81 Personen müssen evakuiert werden, teilweise können sie sich über die Fluchtschächte in die Nebenröhre retten. Eine längere Tunnelsperre ist die Folge des Feuers.

8. Das Nichtraucherschutz-Volksbegehren „Don‘t smoke“ ist von 881.569 Österreicher unterzeichnet worden - und kratzt damit an der 900.000er-Grenze. Es ist das sechsterfolgreichste Volksbegehren bisher.

9. Mit einem nicht rechtskräftigen Schuldspruch wegen übler Nachrede, aber einem Freispruch vom Vorwurf der Kreditschädigung endet der Prozess gegen die frühere Grüne-Abgeordnete Sigrid Maurer am Landesgericht Wien. Sie hatte obszöne Nachrichten an sie auf Facebook und Twitter gepostet und darin den Besitzer eines Biergeschäfts als Verfasser beschuldigt, der sie daraufhin klagte. Kurz darauf rufen Maurer und der Verein ZARA ein Crowdfunding ins Leben, um Hass im Internet zu bekämpfen. Mit dem gespendeten Geld will man „Klagen finanzieren und Präzedenzfälle schaffen“. Bereits nach zwei Tagen ist das erste Etappenziel von 100.000 Euro geschafft.

19. Weil er die Mutter seiner beiden Kinder erstochen hatte, wird ein 32-Jähriger am Landesgericht Korneuburg wegen Mordes schuldig gesprochen und zu einer Haftstrafe von 18 Jahren verurteilt. Vor dem Prozess hatte sich der Beschuldigte mit Notwehr verantwortet. Nun legt er ein vollständiges Geständnis ab und beschleunigt dadurch das Verfahren deutlich.

24. Mit Windspitzen von mehr als 150 km/h fegt ein Sturm über Ostösterreich hinweg. Hunderte Feuerwehreinsätze sind die Folge. Trotz der hohen Werte kommt es lediglich zu kleineren Schäden, ein Mann wird leicht verletzt.




Kommentieren