Letztes Update am Sa, 24.11.2018 04:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA-Jahresrückblick 2018 - Chronik International 4 (April)



Wien (APA) - Chronik International/April

2. Chinas Raumstation „Tiangong-1“ tritt über dem Südpazifik in die Erdatmosphäre ein und verglüht dabei größtenteils. Die übrigen Teile stürzen ins Meer. Die Raumstation geriet im All außer Kontrolle, im März 2016 brach der Funkkontakt ab.

7. Ein als psychisch labil eingestufter Amokfahrer steuert in der deutschen Stadt Münster einen Campingbus in eine Menschengruppe vor einer Gaststätte. Vier Menschen sterben, mehr als 20 erleiden teils schwerste Verletzungen. Der 48-jährige Lenker erschießt sich nach der Todesfahrt in seinem Fahrzeug.

9. Ein Touristenbus mit offenem Dach fährt auf Malta in herunterhängende Äste und reißt so zwei Menschen in den Tod. Bei dem Unfall mit dem Hop-on-Hop-off-Bus werden auf der Mittelmeerinsel etwa 50 Menschen verletzt, darunter mehrere Kinder.

11. Beim Absturz eines Militärflugzeugs in Algerien kommen 257 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sind zehn Besatzungsmitglieder und 247 Passagiere, mehrheitlich Soldaten und ihre Familienangehörigen.

23. Die britische Herzogin Kate bringt im St. Mary‘s Krankenhaus in London einen Buben zur Welt. Louis Arthur Charles ist das dritte Kind des Paares und steht an fünfter Stelle der britischen Thronfolge.

23. Ein Lieferwagen-Fahrer rast im kanadischen Toronto mit seinem Fahrzeug in eine Gruppe von Fußgängern. Zehn Menschen werden getötet und mehr als ein Dutzend weitere verletzt. Der Täter handelte möglicherweise aus Groll gegen Frauen.

25. Der dänische U-Boot-Bauer Peter Madsen wird in Kopenhagen wegen der Ermordung der Journalistin Kim Wall zu lebenslanger Haft verurteilt. Der 47-Jährige wird für schuldig befunden, die 30-Jährige im August 2017 auf seinem U-Boot gefoltert, missbraucht, ermordet und zerstückelt zu haben.

26. Der ehemalige US-Fernsehstar Bill Cosby wird wegen sexuellen Missbrauchs schuldig gesprochen. Am 25. September wird das Strafmaß von mindestens drei und höchstens zehn Jahren Gefängnis verkündet. Noch am selben Tag tritt der Entertainer seine Haft an.

28. Der schwer kranke britische Bub Alfie stirbt im Kinderkrankenhaus in Liverpool. Das knapp zwei Jahre alte Kind erliegt seiner neurologischen Erkrankung. Zwischen Ärzten und Eltern gab es zuvor einen erbitterten Streit um das Schicksal des Buben. Der Fall beschäftigte mehrere Gerichte.




Kommentieren