Letztes Update am Sa, 24.11.2018 04:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA-Jahresrückblick 2018 - Sport 13 (November)



Wien (APA) - Sport/November

2. Der Halbfinal-Einzug von Oliver Marach und Mate Pavic in Paris-Bercy bedeutet einen Meilenstein in Österreichs Tennis-Geschichte: Erstmals überhaupt wird ein Österreicher in dieser Weltsportart das Jahr als Nummer eins beenden. Der Steirer und der Kroate können allerdings wegen einer Blessur von Pavic zum Finale nicht mehr antreten.

5./12. Fußball-Bundesligist Sturm Graz trennt sich von Trainer Heiko Vogel, der bereits entthronte Cupsieger gewann nur eines der vergangenen 14 Pflichtspiele. Sein Nachfolger heißt Roman Mählich, der Ex-Internationale unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2020.

5. Nach 19 Profijahren beendet Andreas Ivanschitz, 69-facher österreichische Fußball-Teamspieler und früherer ÖFB-Kapitän, seine Karriere. Der 35-jährige war seit Sommer vereinslos.

8. Fußball-Meister Red Bull Salzburg muss trotz des vierten Sieges im vierten Europa-League-Gruppenspiel weiter auf den Aufstieg warten. Die Salzburger fertigen Rosenborg Trondheim auswärts mit 5:2 ab. Mann des Spiels ist Takumi Minamino mit drei Toren. Rapid Wien erreicht im Heimspiel ein torloses Remis gegen Villarreal und bleibt im Aufstiegsrennen.

11.-18. Dominic Thiem scheidet bei den ATP-Finals in London nach Niederlagen gegen Kevin Anderson (RSA) und Roger Federer (SUI) sowie einem Sieg gegen Kei Nishikori (JPN) nach der Gruppenphase aus. Der Titel geht an den 21-jährigen Deutschen Alexander Zverev, der mit dem 6:4,6:3-Endspielsieg gegen den Serben Novak Djokovic seinen bisher größten Erfolg feiert. Auch die Doppel mit österreichischer Beteiligung, Oliver Marach/Mate Pavic (AUT/CRO-1) und Nikola Mektic/Alexander Peya (CRO/AUT-7), verpassen die Halbfinalteilnahme.

11. Der deutsche Mercedes-Rennstall holt sich nach der Fahrer-Weltmeisterschaft durch Lewis Hamilton auch den Konstrukteurstitel in der Formel 1. Hamilton feiert in Sao Paulo vor Max Verstappen im Red Bull und Kimi Räikkönen im Ferrari seinen zehnten Saisonsieg. Es ist der insgesamt 72. Grand-Prix-Erfolg für den Briten.

13. Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser sichert sich den nächsten Eintrag in die Sport-Geschichtsbücher. Österreichs zweifache Sportlerin des Jahres zeigt auf dem Stubaier Gletscher als erste Frau einen noch dazu makellos gelandeten „Cab Triple Underflip 1260“. Es handelt sich um einen dreifachen Rückwärtssalto mit halber Drehung.

13. Die Bürger der kanadischen Stadt Calgary entscheiden sich gegen eine Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2026. Am 19. fällt daraufhin der 15-köpfige Stadtrat einstimmig die Entscheidung, die Kandidatur nicht anzustreben. Die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) trifft die Entscheidung über den Ausrichter am 24. Juni 2019 in Lausanne. Nur noch Mailand/Cortina d‘Ampezzo und Stockholm sind im Rennen.

15./18. Österreichs Fußball-Nationalteam verspielt in der Nations League die Chance auf den Aufstieg in die höchste Klasse. Das ÖFB-Team kommt in Wien gegen Bosnien-Herzegowina über ein 0:0 nicht hinaus. Das Länderspieljahr wird aber siegreich beendet, zum Abschluss der Premieren-Auflage des UEFA-Bewerbs gibt es in Belfast gegen Nordirland einen 2:1-Last-Minute-Sieg. Das Team von Franco Foda holt damit in der Gruppe 3 der B-Liga sieben Punkte und belegt hinter Aufsteiger Bosnien-Herzegowina (10) Rang zwei.

17./18. Top-Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA gewinnt in Levi den ersten Saison-Slalom und feiert den 44. Weltcupsieg ihrer Karriere. Vorjahres-Siegerin Petra Vlhova aus der Slowakei wird Zweite, die Salzburgerin Bernadette Schild beendet ihren Levi-Fluch und kommt auf Rang drei. Tags darauf startet auch Marcel Hirscher mit einem Sieg in den WM-Winter. Der Salzburger gewinnt den Slalom in Finnland vor seinem norwegischen Dauerrivalen Henrik Kristoffersen und dem Schweden Andre Myhrer.

17./18. Österreichs Skispringer Michael Hayböck, Clemens Aigner, Daniel Huber und Stefan Kraft beginnen den Weltcup-Winter mit einem dritten Platz im Teambewerb von Wisla hinter Polen und Deutschland. Im Einzelbewerb gibt es tags darauf ein ÖSV-Debakel, beim Überraschungssieg des Russen Jewgenij Klimow wird Huber als bester Österreicher 18.

18. Der Franzose Sebastien Ogier sichert sich bei der Australien-Rallye nach einer hart umkämpften Saison seinen sechsten Weltmeistertitel in Folge. Der 34-jährige Ford-Pilot ist damit auf dem besten Weg, Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb einzuholen. Sein Landsmann gewann von 2004 bis 2012 neunmal in Serie den Titel, womit die jüngsten 15 Titel alle nach Frankreich gingen.

18. Mensur Suljovic scheidet beim Grand Slam of Darts in Wolverhampton im Halbfinale aus. Der Wiener muss sich dem Waliser Gerwyn Price nach 10:5-Führung noch mit 12:16 geschlagen geben.

20. Österreichs U21-Fußball-Nationalteam feiert einen historischen Erfolg. Das junge ÖFB-Team gewinnt in St. Pölten das Play-off-Rückspiel gegen Griechenland mit 1:0 und qualifizierte sich erstmals für eine U21-EM-Endrunde. Die Endrunde mit zwölf Mannschaften wird im Juni 2019 in Italien und San Marino gespielt.

20. Im fünften Anlauf klappt es für Red Bull Salzburg endlich mit dem Viertelfinale in der Champions Hockey League. Österreichs Eishockey-Meister gewinnt das Achtelfinal-Rückspiel gegen den französischen Meister Rouen Dragons souverän mit 5:1 und schaffte nach dem 3:3 im Hinspiel sicher den Aufstieg. Im Viertelfinale bekommen es die Bullen mit Kärpät Oulu zu tun.




Kommentieren