Letztes Update am Sa, 24.11.2018 16:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Einschleichdiebe im Burgenland gefasst



Mattersburg/Eisenstadt (APA) - Im Burgenland sind drei mutmaßliche Einschleichdiebe gefasst worden. Sie sollen einer 89-Jährigen in Mattersburg Schmuck gestohlen haben, berichtete die Landespolizeidirektion. Das Trio wurde angezeigt. Die zwei Frauen (26 und 23) und ein Mann (25) sollen in mehreren Ländern agiert haben.

Laut Polizei hatte sich eine der mutmaßlichen Täterinnen am Donnerstag um die Mittagszeit bei der 89-Jährigen als Spendensammlerin ausgegeben und um 20 Cent gebeten. Dann fragte sie nach der Toilette. Nachdem die Frau das Haus verlassen hatte, stellte die Mattersburgerin fest, dass aus dem Badezimmer Schmuck gestohlen worden war. Das Opfer verständigte umgehend die Polizei.

Aufgrund von Hinweisen von Passanten wurde eine Fahndung eingeleitet und wenig später in Eisenstadt ein Auto angehalten. Die drei Insassen wurden von den Zeugen und von der 89-Jährigen eindeutig wiedererkannt. Die Erhebungen ergaben, dass die beiden Frauen und der Mann, alle aus Rumänien, „in mehreren Ländern umtriebig waren“, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.




Kommentieren