Letztes Update am Sa, 24.11.2018 17:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Dortmund schon neun Punkte vor dem FC Bayern



Berlin (APA) - Spitzenreiter Borussia Dortmund liegt nach der 12. Fußball-Bundesliga-Runde schon neun Punkte vor dem FC Bayern. Der BVB gewann am Samstag beim FSV Mainz mit 2:1, der Rekordmeister erreichte vor Heimpublikum gegen Fortuna Düsseldorf nur ein 3:3. Zumindest vorerst Zweiter sind die von Adi Hütter betreuten Frankfurter nach einem 3:1 in Augsburg, den Hessen fehlen weiter sieben Zähler auf Dortmund.

RB Leipzig verlor die Europa-League-Generalprobe für das Donnerstag-Duell mit Red Bull Salzburg 0:1 beim VfL Wolfsburg. Hertha BSC erreichte im Heimmatch gegen TSG Hoffenheim nach einem 1:3-Rückstand noch ein 3:3, auch weil Valentino Lazaro in der 86. Minute zum Endstand traf.

Der Steirer war mit einem Distanzschuss nach einem kurz abgewehrten Freistoß erfolgreich und präsentierte sich damit zum zweiten Mal binnen weniger Tage als Finish-Spezialist. Am vergangenen Sonntag hatte er das ÖFB-Team in der 93. Minute zum 2:1-Auswärtssieg gegen Nordirland geschossen.

Jubeln durften auch die Dortmunder, die allerdings gegen Mainz lange Probleme hatten. Erst ein Distanzschuss von Lukasz Piszczek in der 76. Minute erlöste den Tabellenführer, nachdem zuvor Paco Alcacer (66.) beziehungsweise Robin Quaison (70.) getroffen hatten. Bei den Verlierern wurde Karim Onisiwo in der 71. Minute eingewechselt.

Für die Bayern hingegen setzte es wieder einen Rückschlag. Der Rekordchampion führte dank Treffern von Nilas Süle (17.) und Thomas Müller (20., 58.) schon mit 2:0 und 3:1, doch ein Triplepack von Dodi Lukebakio (44., 77., 93.) sorgte für den überraschenden Punkteverlust des Tabellenfünften, bei dem David Alaba durchspielte. Auf der Gegenseite war Kevin Stöger ebenfalls über die komplette Distanz im Einsatz.

Der FC Bayern liegt auch schon zwei Punkte hinter den zweitplatzierten Frankfurtern, die durch das 3:1 in Augsburg aus den jüngsten zehn Pflichtspielen neun Siege und ein Unentschieden einfuhren. Die Treffer für die Hütter-Elf erzielten Jonathan de Guzman (1.), Sebastien Haller (47.) und Ante Rebic (68.), Sergio Cordova (90.) gelang nur noch Resultatskosmetik. Bei den Gatsgebern spielte Martin Hinteregger durch, Michael Gregoritsch wurde in der 82. Minute ausgewechselt und Kevin Danso saß auf der Bank.

Mit Stefan Ilsanker über die komplette Distanz setzte es für die auf Rang vier abgerutschten Leipziger ein 0:1 in Wolfsburg. Stefan Laimer wurde in der 80. Minute ausgetauscht, Marcel Sabitzer fehlte wegen einer Muskelverletzung.




Kommentieren