Letztes Update am Sa, 24.11.2018 19:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Pro-Brexit-Experte: Austritt unter Mays Deal „sinnlos“



London (APA) - Immer mehr Brexit-Befürworter in Großbritannien sehen den von Premierministerin Theresa May ausgehandelten Austrittsvertrag als schlechter an als einen Verbleib in der Europäischen Union. „So hat es keinen Sinn, die EU zu verlassen“, sagte der Experte Shanker Singham, der bisher vehement auf die handelspolitischen Vorteile eines EU-Austritts verwiesen hatte laut der Zeitung „Guardian“ (Online).

Ähnlich hatte sich zuvor bereits der zurückgetretene Brexit-Minister Dominic Raab geäußert. Er wolle zwar nicht für einen Verbleib in der EU werben, aber bei der Wahl zwischen diesem und Mays Deal wäre dieser „sogar schlimmer“ als die EU-Mitgliedschaft, sagte Raab am Freitag dem BBC-Radio.

Singham wies darauf hin, dass der Austrittsvertrag Großbritannien bis auf weiteres daran hindere, eine eigene Handelspolitik zu betreiben. „Der Vorteil und die Chance verschwindet. Damit ist das nur noch eine Übung in Schadensbegrenzung“, kritisierte der Experte. „Aus Sicht der Handelspolitik ist diese Situation schlechter als in der EU zu bleiben.“

Singham war nach dem Brexit-Votum Berater von Handelsminister Liam Fox, ehe er sich dem Lobbying-Unternehmen Grayling anschloss. Konservative Brexit-Befürworter wie Michael Gove oder Boris Johnson hatten Singhams Expertisen immer wieder als Beleg dafür angeführt, dass es dem Vereinigten Königreich außerhalb der Europäischen Union wirtschaftlich besser gehen wird. Ökonomen zogen die Meinung Singhams aber in Zweifel. Zudem wurde darauf hingewiesen, dass er keinen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften hat, sondern ein auf Handelsrecht spezialisierter Anwalt ist.




Kommentieren