Letztes Update am Fr, 07.12.2018 10:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kandidaten für CDU-Parteivorsitz begrüßen Delegierte



Berlin/Hamburg (APA/AFP) - Kurz vor Beginn des CDU-Parteitags in Hamburg sind alle drei Kandidaten für den Parteivorsitz in der Halle erschienen. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz sowie der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn bewerben sich für die Nachfolge von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel auf dem Parteivorsitz.

Als Favoriten gelten Kramp-Karrenbauer und Merz, Spahn wird als Außenseiter angesehen. Zu Beginn des Parteitags können die Delegierten jedoch weitere Personalvorschläge für den Posten des Vorsitzenden machen. Merkel stellt sich nach mehr als 18 Jahren nicht mehr zu Wiederwahl.

Zu Beginn des Parteitags wird Merkel ihre letzte Rede als CDU-Vorsitzende halten, im Anschluss stellen sich die möglichen Nachfolger den Delegierten vor. Gewählt ist, wer die Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhält. Gelingt dies keinem der Bewerber in der ersten Runde, kommt es zu einer Stichwahl der beiden Bestplatzierten.

( 1203-18, Format 88 x 82 mm)




Kommentieren